Background

Donnerstag, 28. März 2013

Sweet and Spicy

Habt ihr schon mal Marmelade aus Paprikaschoten gekocht? Nein? Solltet ihr aber unbedingt mal probieren!



Schmeckt superlecker auf frischem Weißbrot und Ziegenkäse und ist bestimmt ein super Mitbringsel für die erste Grillparty 2013. (Auch wenn man es im Moment nicht so recht glauben mag - sie kommt bestimmt.)

Dazu rote Paprikaschoten (ich habe Spitzpaprika genommen, der ist sehr aromatisch) und 1-2 Chilischoten im Backofen so lange grillen, bis sie beginnen schwarz zu werden und Blasen werfen. Herausnehmen und in einen Tiefkühlbeutel geben, abküheln lassen. Jetzt lässt sich die Haut ganz leicht entfernen.

Jetzt mit etwas Wasser und bei geschlossenem Topfdeckel weich dünsten, anschließend mit dem Pürierstab ganz fein pürieren. Jetzt alles wiegen, damit ihr wisst, wieviel Gelierzucker ihr benötigt. Entsprechende Menge 2:1 Gelierzucker mischen und aufkochen lassen. 4-5 Minuten köcheln lassen und anschließend Gelierprobe machen. (Dazu einfach einen Klecks der Masse auf einen Porzelanteller geben, läuft der Klecks nach kurzer Zeit nicht mehr weiter, wenn man den Teller schräg hält ist alles prima.) Jetzt in zuvor sterilisierte Marmeladengläser füllen und mit Twist-Off-Deckeln fest verschließen.

Lasst es euch schmecken!

Ahhh... noch ein Tipp zum Marmeladengläser sterilisieren: Ich spüle meine Gläser ganz normal, wasche sie gut mit heißem Wasser aus und stelle sie anschließend auf ein mit einem frischen Geschirrhandtuch ausgelegtes Backblech (Öffnung nach unten), die Deckel ebenso. Dann kommt alles bei ca. 100 Grad Umluft in den Backofen, bis alles schön trocken ist. Dann sind die Gläser sicher steril, vor allem weil man auch nicht mehr mit einem Küchentuch darin herumtrocknen muss.

Kommentare:

  1. heute habe ich deine Paprikamarmelade mit meiner Enkelin nachgekocht---ist prima geworden, leider hatte ich zu wenig Paprika. Ich bin nicht so die Marmeladenkocherin und wusste nicht wie wenig zum Schluss als Marmelade in die die Gläaser kommt. Es waren leider nur 3 Gläser. Morgen werde ich mehr Paprika holen und auf jeden Fall werde ich nur 1 ( in Worten EINE )Chilischote dazu nehmen. es ist schon ziemlich scharf geworden. Schmecken tut es super lecker. Danke für das leckere RP. auch wenn man keinen Ziegenkäse mag auf einem Camembert schmeckt es auch super. :-D)

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. hej Andrea,
    schon lange her, daß ich mich gemeldet habe, aber dieses Rezept werde ich gleich morgen mal ausprobiern.
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea, du liest wohl selten hier in deinen Blog?
    Mittlerweilen mache ich fast jede Woche so ungefähr 4-5 Gläser Paprikamarmelade. Meine Familie und alle unsere Freunde finden dein Marmeladenrezept umwerfend lecker, so kann ich sagen, dass die Produktion noch lange nicht abgeschlossen ist. Ich habe jetzt extra ganz kleine Gläser aufgehoben um sie nur mal so als kleine Geschmacksprobe zu verschenken.:-))
    Liebe paprikamarmeladenbesessene Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ja sorry, ihr Lieben!

    Hier ging es in den letzten Wochen ziemlich turbulent zu und leider nicht immer nur schön turbulent. (Ich sage nur: Kindergärten sind Pestburgen!) Ich freue mich aber sehr, dass das Rezept so gut ankommt, obwohl es sich im ersten Moment ein wenig merkwürdig anhört. ;o) Der Sommer kann jetzt also endlich mal kommen. Das passende Rezept haben wir ja schon - und hier gibt es in den nächsten Tagen hoffentlich auch den ersten Rhabarbersirup ... wenn der kleine Kerl sich von der augenblicklichen Virusattacke erholt hat.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen